Haus Sternen

Geschichte

   
1949 wurde die Institution von zwei engagierten Frauen, Flori Miesch und Margret Roth, unter dem Namen Kinderheim Heidi, als einfache Gesellschaft Miesch & Co. gegründet
1954 wurde die Ausbildung der Kinderheimgehilfinnen im Rahmen des Schweizerischen Kinderheimverbandes begonnen
1957 Um- und Anbau des Kinderheimes (Haus neben der Katholischen Kirche)
1970 Kauf des Gasthaus Sternen - Eröffnung der Landschule Peter als private Sonderschule
1976 ging die einfache Gesellschaft Miesch & Co. in den Verein Raphael über. Zudem wurde der angrenzende Bauernhof, das Rüteli, mit zugehörigem Land erworben
1982 erfolgte die Bewilligung/Anerkennung durch die Invalidenversicherung (IV)
1996 wurde die neue Schule eingeweiht
2000 wurde das Kinderheim Heidi zur Landschule Peter, Sonderschule mit Internat, umbenannt
2004 folgte die Anerkennung als Sonderschule durch das Erziehungsdepartement des Kantons St. Gallen
2005 erhielt die Einrichtung den Namen Sonderschulinternat Hemberg
2007 wurde nach einer Interimslösung von 6 Monaten die Leitung von Marcel Recher übernommen.
2017 Schliessung Haus Heidi, in dem das Kinderheim Heidi 1949 gegründet wurde. Bezug neues Gruppenhaus Lions, an der Scherbstrasse 33
 
Sonderschulinternat Hemberg
Rütelistrasse 10
9633 Hemberg
Telefon 071 378 68 68
info@sonderschulinternat.ch
 
Jahresplan / Agenda
Die Jahrespläne  2019 unserer drei Wohngruppen als PDF:

» weiter
Freie Plätze
siehe unter "weiter"
(aktualisiert: 26.04.2019 / dl)
» weiter
Offene Stellen
siehe unter "weiter"
(aktualisiert: 09.04.2019 / dl

» weiter
Haus Heidi wird abgebrochen
» weiter
Time-out in Krisensituationen
Bericht im St. Gallerbauer

Nr. 27 - 6. Juli 2018
» weiter
Die Wohngruppe Lions bezieht das Brunner-Haus
» weiter
Jahresberichte - Zeitschrift
Als PDf zum herunterladen
» weiter
 
Jahresplan / Agenda

Die Jahrespläne  2019 unserer drei Wohngruppen als PDF:

» weiter
Freie Plätze

siehe unter "weiter"
(aktualisiert: 26.04.2019 / dl)

» weiter
Offene Stellen

siehe unter "weiter"
(aktualisiert: 09.04.2019 / dl

» weiter
Time-out in Krisensituationen

Bericht im St. Gallerbauer

Nr. 27 - 6. Juli 2018

» weiter
Jahresberichte - Zeitschrift

Als PDf zum herunterladen

» weiter

Geschichte

1949 wurde die Institution von zwei engagierten Frauen, Flori Miesch und Margret Roth, unter dem Namen Kinderheim Heidi, als einfache Gesellschaft Miesch & Co. gegründet
1954 wurde die Ausbildung der Kinderheimgehilfinnen im Rahmen des Schweizerischen Kinderheimverbandes begonnen
1957 Um- und Anbau des Kinderheimes (Haus neben der Katholischen Kirche)
1970 Kauf des Gasthaus Sternen - Eröffnung der Landschule Peter als private Sonderschule
1976 ging die einfache Gesellschaft Miesch & Co. in den Verein Raphael über. Zudem wurde der angrenzende Bauernhof, das Rüteli, mit zugehörigem Land erworben
1982 erfolgte die Bewilligung/Anerkennung durch die Invalidenversicherung (IV)
1996 wurde die neue Schule eingeweiht
2000 wurde das Kinderheim Heidi zur Landschule Peter, Sonderschule mit Internat, umbenannt
2004 folgte die Anerkennung als Sonderschule durch das Erziehungsdepartement des Kantons St. Gallen
2005 erhielt die Einrichtung den Namen Sonderschulinternat Hemberg
2007 wurde nach einer Interimslösung von 6 Monaten die Leitung von Marcel Recher übernommen.
2017 Schliessung Haus Heidi, in dem das Kinderheim Heidi 1949 gegründet wurde. Bezug neues Gruppenhaus Lions, an der Scherbstrasse 33
Sonderschulinternat Hemberg · Rütelistrasse 10 · 9633 Hemberg
Telefon 071 378 68 68 · info@sonderschulinternat.ch