Aufnahme

   
Einweisende Stellen

Die Schülerinnen und Schüler werden nach einer Abklärung durch den schulpsychologischen Dienst von der Schulbehörde zugewiesen.

Anfragen können auch von sozialen Diensten, Kliniken, Beratungsstellen, der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde oder den Eltern selber gestellt werden.
 
Ablauf

Beim Erstgespräch findet ein erster Kontakt zwischen der Familie der Schüler, des Schülers und dem Sonderschulinternat Hemberg statt. Wenn möglich wird die Familie durch eine Fachperson begleitet.

In der Regel findet vor einem Eintritt eine Schnupperwoche statt. Je nach Situation oder Zeitpunkt, kann auch darauf verzichtet werden. Die Schnupperwoche dient dazu, sich gegenseitig kennen zu lernen. Die Erfahrungen der Schnupperwoche werden am Auswertungsgespräch ausgewertet.

Am Auswertungsgespräch oder nach einer definierten Bedenkzeit wird der Aufnahmeentscheid gefällt und mitgeteilt.

3 Monate nach dem Eintritt findet das erste Standortgespräch statt.
 
Sonderschulinternat Hemberg
Rütelistrasse 10
9633 Hemberg
Telefon 071 378 68 68
info@sonderschulinternat.ch
 
Jahresplan / Agenda
Die Jahrespläne  2019 unserer drei Wohngruppen als PDF:

» weiter
Freie Plätze
siehe unter "weiter"
(aktualisiert: 12.07.2019 / dl)
» weiter
Offene Stellen
siehe unter "weiter"
(aktualisiert: 12.07.2019 / dl

» weiter
Haus Heidi wird abgebrochen
» weiter
Time-out in Krisensituationen
Bericht im St. Gallerbauer

Nr. 27 - 6. Juli 2018
» weiter
Die Wohngruppe Lions bezieht das Brunner-Haus
» weiter
Jahresberichte - Zeitschrift
Als PDf zum herunterladen
» weiter
 
Jahresplan / Agenda

Die Jahrespläne  2019 unserer drei Wohngruppen als PDF:

» weiter
Freie Plätze

siehe unter "weiter"
(aktualisiert: 12.07.2019 / dl)

» weiter
Offene Stellen

siehe unter "weiter"
(aktualisiert: 12.07.2019 / dl

» weiter
Time-out in Krisensituationen

Bericht im St. Gallerbauer

Nr. 27 - 6. Juli 2018

» weiter
Jahresberichte - Zeitschrift

Als PDf zum herunterladen

» weiter

Aufnahme

Einweisende Stellen

Die Schülerinnen und Schüler werden nach einer Abklärung durch den schulpsychologischen Dienst von der Schulbehörde zugewiesen.

Anfragen können auch von sozialen Diensten, Kliniken, Beratungsstellen, der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde oder den Eltern selber gestellt werden.
 
Ablauf

Beim Erstgespräch findet ein erster Kontakt zwischen der Familie der Schüler, des Schülers und dem Sonderschulinternat Hemberg statt. Wenn möglich wird die Familie durch eine Fachperson begleitet.

In der Regel findet vor einem Eintritt eine Schnupperwoche statt. Je nach Situation oder Zeitpunkt, kann auch darauf verzichtet werden. Die Schnupperwoche dient dazu, sich gegenseitig kennen zu lernen. Die Erfahrungen der Schnupperwoche werden am Auswertungsgespräch ausgewertet.

Am Auswertungsgespräch oder nach einer definierten Bedenkzeit wird der Aufnahmeentscheid gefällt und mitgeteilt.

3 Monate nach dem Eintritt findet das erste Standortgespräch statt.
Sonderschulinternat Hemberg · Rütelistrasse 10 · 9633 Hemberg
Telefon 071 378 68 68 · info@sonderschulinternat.ch